Aus der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 22.04.2021

Wege des hohen Corona-Inzidenzwertes im Landkreis Tuttlingen wurde die Gemeinderatssitzung in virtueller Form durchgeführt. Aus der Mitte des Gemeinderats wurden bei dem Tagesordnungspunkt Bürgerfragestunde zwei Fragen von Bürgern vorgetragen. Die erste Frage beinhaltete die mögliche Testpflicht in den Kindergärten. Der Bürgermeister erklärte dazu, dass die Gemeinde Deilingen vorsorglich sogenannte Lollitests beschafft hat, damit die Testung der Kinder in den Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde Deilingen (Kindergarten St. Vinzenz und Volz Kidz) erfolgen kann. Die Gemeinde hat den Erzieherinnen beider Kindertageseinrichtungen eine Fortbildung zum Thema Durchführung der Tests angeboten.

Die zweite Frage beinhaltete die Thematik Ausbau des Glasfasernetzes und des Netzes der Erdgasversorgung der ENRW im Wohngebiet Nachtweide. Der Bürgermeister erklärte dazu, dass sich die Gemeinde schon letztes Jahr mit der Energieversorgung Rottweil (ENRW) ins Benehmen gesetzt hat, damit die Tiefbauarbeiten zum Ausbau des Breitbandnetzes im Wohngebiet Nachtweide und dem Ausbau der Erdgasversorgung im Wohngebiet Nachtweide koordiniert werden können. Aktuell fragt die ENRW alle Grundstückseigentümer im Wohngebiet Nachtweide ab, ob diese einen Erdgasanschluss möchten. In der zweiten Jahreshälfte 2021 erfolgt dann der Ausbau der Bereiche Erdgas und Glasfaser als abgestimmtes Bauvorhaben.

Zur Errichtung eines Einfamilienhauses auf dem Grundstück Öschleweg 12 erteilte der Gemeinderat das Einvernehmen, sowie das Einvernehmen zu den beantragten Befreiungen in Bezug auf die vorgegebene Firstrichtung parallel zur Straße und die zulässige Kniestockhöhe. Zur Vorbereitung der Bundestagswahl am 26.09.2021 traf der Gemeinderat die dafür notwendigen Beschlüsse. Die Gemeinde bildet einen Wahlbezirk, als Wahlraum wird das neue Feuerwehrgerätehaus in der Gartenstraße 17 festgelegt. Der Briefwahlvorstand und der Wahlvorstand werden aus den Mitgliedern des Gemeinderats, den Gemeindebediensteten sowie der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde gebildet. Zum Wahlvorsteher wurde Herr Bürgermeister Ragg benannt, dass Amt der stellvertretenden Wahlvorsteherin wurde Frau Gemeinderätin Vera Schweizer übertragen.

Um weitere Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren zu schaffen kooperieren die betriebliche Kindertagesstätte Volz Kidz und die Gemeinde Deilingen. Bis zum Februar 2022 soll bei Volz Kidz im Gebäude Unterm Kreuz 2 ein bestehender Raum umgebaut werden, damit dort eine weitere Gruppe für Kinder unter drei Jahren mit 10 Plätzen eingerichtet werden kann. Der Raum wird bisher zur Betreuung von Schülern (Hausaufgabenbetreuung und Ferienbetreuung) genutzt. Die Hausaufgaben- und Ferienbetreuung von Volz Kidz und der Gemeinde wird ab September 2021 in den Räumen der Grundschule gemeinsam stattfinden. Im Kindergarten St. Vinzenz werden aktuell 48 Kinder Ü3 und 4 Kinder U3 betreut. Von den 70 zur Verfügung stehenden Plätzen im Kindergarten St. Vinzenz, sind aktuell 56 Plätze belegt. Durch die 28 geborenen Kinder im Jahr 2020 (Vorjahre im Durchschnitt 14,5 Geburten pro Jahr) besteht die Notwendigkeit weitere Betreuungsplätze ab dem Jahr 2022 zu schaffen. Alle Eltern von Kindern bis zu drei Jahren wurden von der Gemeinde zu ihren Betreuungswünschen befragt. Die überwiegende Anzahl der Eltern hat an der Befragung teilgenommen. Das Ergebnis ist, das weitere 6-8 Betreuungsplätze U3 geschaffen werden müssen. Bereits zum 01.01.2021 wurden im Kindergarten St. Vinzenz 11 weitere Betreuungsplätze geschaffen. Dazu wurde eine zusätzliche Stelle mit 90% Beschäftigungsumfang einer Vollzeitstelle eingerichtet. Bis zum Februar 2022 wird Volz Kidz eine weitere Gruppe für Kleinkinder U3 in der betrieblichen Kleinkindbetreuung im Gebäude Unterm Kreuz 2 schaffen, sodass allen Eltern ein Betreuungsplatz für ihr Kind angeboten werden kann.

Eine Lehrerin unserer Grundschule mit einem Vollzeitdeputat seht uns leider wegen ihrer zu erwartenden Elternschaft nicht mehr zur Verfügung. Das Staatliche Schulamt Konstanz ist bemüht der Grundschule Deilingen wieder eine Lehrkraft zuzuweisen. Die Grundschule ist aktuell mit potenziellen Interessentinnen im Gespräch, um diese als Lehrkräfte zu gewinnen. Zudem werden zwei Lehrkräfte an der Grundschule ihr Deputat bis zu den Sommerferien 2021 aufstocken, um einen Unterrichtsausfall bei den Schülerinnen und Schülern möglichst zu vermeiden.

Die Ortsgruppe unseres Deutschen Roten Kreuzes testet die Lehrkräfte, die Erzieherinnen des Kindergartens St. Vinzenz, die Grundschüler, die Bürgerinnen und Bürger die einen Test benötigen sowie die Mitarbeiter der Gemeinde. Der Vorsitzende bedankte sich im Namen des Gemeinderats bei der Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes für ihr Engagement zur Abnahme der Tests, besonders in der Schule (zweimal pro Woche).

Der Vorsitzende gab den Mitgliedern des Gemeinderats einen Sachstandsbericht zur Baumaßnahme Modernisierung und Anbau an das Gemeindehaus. Der Innenausbau des Übungsraums im 1. Obergeschoss wurde größtenteils von den Mitgliedern des Musikvereins in eigener Regie erbracht. In diesen Tagen wurde der Fußboden verlegt. Danach stehen die Arbeiten zur Erhöhung des Treppengeländers, die Malerarbeiten im Treppenhaus als auch die Inbetriebnahme des Lastenaufzuges an. Parallel werden auch die Arbeiten an der Einhausung auf der Nordseite ausgeführt.

Der Breitbandausbau in der Gemeinde Deilingen wird in diesen Tagen von der Firma KTS aus Heilbronn begonnen. Zunächst wird die Strecke von der Gemarkungsgrenze zur Gemeinde Wehingen bis zum Hauptverteiler (POP) an der Grundschule in der Friedhofstraße mit den Straßen Hochbergstraße, Im Dörfle, Am Mühlbach, Lauterbachstraße, Unterm Kreuz und Friedhofstraße gebaut. Danach erfolgt der Ausbau der weiteren im Ausbaugebiet liegenden Straßen. Zum Bauvorhaben Erweiterung und Modernisierung der Sporthalle erklärte der Vorsitzende, dass der bestehende Lastenaufzug durch den TÜV geprüft wurde und dieser mit technischen Veränderung im Bereich der Steuerung weiter betrieben werden kann. Die Fachingenieure haben mit ihrer Arbeit begonnen und werden die Kosten für die verschiedenen Gewerke Elektro, Heizung, Lüftung, Sanitär ermitteln. In der Gemeinderatssitzung vom 20.05.2021 werden die fortgeschriebenen Gesamtkosten im Gemeinderat vorgestellt.

Die Erschließung des Wohnbaugebiets An der Steig wird in diesen Tagen durch die Firma Stingel aus Schwenningen am Heuberg abgeschlossen. Danach können die Bauherren mit der Bebauung ihrer Grundstücke beginnen. Die Mitglieder des Gemeinderats wurden durch die Verwaltung vom verzögerten Ausbau der L433 zwischen Denkingen und Gosheim unterrichtet. Zur Stärkung des Industriestandorts Heuberg sollte der Ausbau der L433 zwischen und Denkingen und Gosheim zeitnah erfolgen. Aus der Mitte des Gemeinderats wurde unter dem Tagesordnungspunkt Anfragen darum gebeten, die Aufstellung eines Volleyballnetzes auf dem Kleinspielfeld im Bereich der Gemeindehalle zu prüfen. Aus der Mitte des Gemeinderats wurden die Mitarbeiter des Bauunternehmens Friedrich Stingel GmbH aus Schwenningen am Heuberg für die gegenüber den Anwohnern und Verkehrsteilnehmern rücksichtsvolle Ausführung der Bauarbeiten und für die gute Arbeit zur Erschließung des Gebiets gelobt. Der Vorsitzende bedankte sich beim Obst- und Gartenbauverein für die Gestaltung des Osterbrunnens im Bereich des neu gestalteten Kirchplatzes. Aus der Mitte des Gemeinderats wurde darum gebeten, dass die Verwaltung im Amtsblatt darauf hinweist, dass im Bereich des Angelsees durch Unbekannte nachts ein Feuer entfacht wurde das zu einem Feuerwehreinsatz geführt hat. Zudem wurde das Gebäude durch Unbekannt beschädigt.