Einbau der Asphaltdeckschicht in die Silcherstraße und den Rebbergweg in der Zeit von 12.11.18 bis 14.11.18

Bedingt durch krankheitsbedingte Ausfälle von Mitarbeitern der Firma Koch, der Hochkonjunktur auf dem Bau und den fehlenden Fachkräften im Bauhandwerk hat sich die Ausführung der Tiefbau – und Straßenbauarbeiten in der Silcherstraße und im Rebbergweg leider verzögert. Fachkräfte im Bauhandwerk und Auszubildende werden dringend gesucht und ohne die vielen Mitarbeiter z.B. aus Osteuropa könnten viele Baumaßnahmen nicht mehr realisiert werden.

Die Arbeiten zur Erneuerung des Schmutzwasserkanals, des Regenwasserkanals, der Wasserleitung, der Verlegung einer Erdgasleitung, der Erneuerung der Straßenbeleuchtung und der Verlegung von Leerrohren für die spätere Versorgung mit Glasfaser, sind in den Straßen Silcherstraße und Rebbergweg soweit abgeschlossen, dass nur noch der Einbau der Asphaltdeckschicht (Feinbelag) aussteht. Der Feinbelag wird durch die Firma Gebrüder Bantle GmbH & Co. KG aus Bösingen im Auftrag des von der Gemeinde beauftragten Unternehmens Tief- und Straßenbau, Christian Koch GmbH & Co. KG, Ratshausen ausgeführt.

Der Einbau der Asphaltdeckschicht in der Silcherstraße und im Rebbergweg erfolgt in der Zeit von Montag, dem 12.11.2018 – Mittwoch, dem 14.11.2018. Zunächst wird die Asphaltdeckschicht in die Hofflächen und anschließend in die Fahrbahn eingebaut. Für die Ausführung dieser Arbeiten sind drei Tage veranschlagt. Die Asphaltarbeiten können nur bei geeigneter (trockener Witterung mit positiven Temperaturen) ausgeführt werden. Sollte die Witterung nicht geeignet sein, muss der Einbautermin verschoben werden. In der vorgenannten Zeit haben die Anwohner keine Zufahrt zu ihrem Grundstück und auch Lieferfahrzeuge, wie z.B. Müllabfuhr oder Paketdienste können die Straße in dieser Zeit nicht befahren. Bitte parken Sie Ihr Fahrzeug während des oben genannten Zeitraums außerhalb der Silcherstraße und dem Rebbergweg.
Für die während der Bauarbeiten auftretenden Beeinträchtigungen bitten wir um Verständnis. Diese Arbeiten dienen der Erneuerung der kommunalen Infrastruktur.