Förderung Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum

Förderung des Landes Baden-Württemberg für gewerbliche Investitionsvorhaben unserer Unternehmen im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum im Jahresprogramm 2019

Das Ziel des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) ist es, die Lebens- und Arbeitsbedingungen einer Gemeinde durch strukturverbessernde Maßnahmen zu erhalten und fortzuentwickeln, sowie der Abwanderung aus dem ländlichen Raum entgegenzuwirken.

Im Förderschwerpunkt „Arbeiten“ werden vorrangig Projekte unterstützt, die zur Entflechtung störender Gemengelagen im Ortskern beitragen, zum Beispiel die Verlagerung eines emissionsstarken Betriebs in das nahe gelegene Gewerbegebiet. Zudem werden über das ELR Programm Maßnahmen zur Festigung und Weiterentwicklung des ortsansässigen Gewerbes gefördert. Sofern ein kleines oder mittleres örtliches Unternehmen seinen Betrieb erweitern möchte, bietet das ELR interessante Fördermöglichkeiten. Grundlegende Voraussetzung hierbei ist, dass durch die Betriebserweiterung gemeindebezogen mindestens ein zusätzlicher Arbeitsplatz geschaffen wird. Reine Betriebsverlagerungen oder Maschineninvestitionen sind im Rahmen des ELR nicht förderfähig.

Die Anträge sind gemäß Ausschreibung des Jahresprogramms 2019 bis zum 30.09.2018 beim Landratsamt und dem Regierungspräsidium einzureichen. Zur Antragsvorbereitung benötigt die Gemeinde die Bau- oder Umbaupläne mit Kostenschätzung nach DIN 276, die Bilanz, die Zahl der neu zu schaffenden Arbeitsplätze sowie weitere Angaben zum Bauvorhaben des Unternehmens. Um Ihre Anträge fristgerecht einreichen zu können, benötigt die Gemeindeverwaltung die entsprechenden Unterlagen bis spätestens 14 September 2018.

Sollten Sie an der ELR-Förderung für Ihr Unternehmen interessiert sein, setzen Sie sich bitte mit der Gemeindeverwaltung, Herrn Bürgermeister Ragg, Tel. 9471-12 in Verbindung.