Glasfaserausbau in unserer Gemeinde, 1. Bauabschnitt im Jahr 2018

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Gemeinde Deilingen wird im Jahr 2018 mit dem 1. Bauabschnitt des Baus eines Glasfasernetzes zur Übertragung von High-Speed-Internet beginnen. In den nächsten Jahren sollen alle Gebäude in unserer Gemeinde an dieses kommunale Glasfasernetz angeschlossen werden können, damit in Zukunft alle Gebäudeeigentümer über einen leistungsfähigen Internetanschluss verfügen können. Alle Eigentümer der Gebäude im 1. Bauabschnitt, siehe beiliegend abgedruckter Lageplan, erhalten in den nächsten Tagen eine ausführliche schriftliche Information zum möglichen Anschluss ihres Gebäudes. Den 1. Bauabschnitt wollen wir im Jahr 2018 verwirklichen. Um Ihnen, den Grundstückseigentümern im Ausbaugebiet des 1. Bauabschnitts und allen Bürgern unserer Gemeinde zu erklären, welche neuen Möglichkeiten sich mit einem Glasfaseranschluss ergeben und wie sich der weitere Weg zum schnellen Internet in unserer Gemeinde gestaltet, laden wir Sie
am Dienstag, dem 30.01.2018 um 19.00 Uhr sehr herzlich zu einer Informationsveranstaltung in den Kirchengemeindesaal, Gebäude Kirchstraße 1 ein.

Neben der Präsentation über das weitere Vorgehen zum Glasfaserausbau in unserer Gemeinde wird es in dieser Veranstaltung eine Fragerunde geben, in der Sie Ihre Fragen zum komplexen Thema Glasfaserausbau stellen können. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit des direkten Austausches, um dieses wichtige Zukunftsthema mit den anwesenden Fachleuten zu vertiefen.
Besondere Beachtung gilt dabei dem „Bedarfsnachweis für Gewerbe in Wohn- und Mischgebieten“. Wenn Sie in Ihrem Gebäude einen gewerblichen Internetanschluss nutzen, beispielsweise ein Gewerbe betreiben, freiberuflich tätig sind oder einen Home-Office haben (als Home-Office gelten auch die Nutzung von Cloud-Computing oder regelmäßige Datenfernzugriffe wie z.B. Force-Com, Sales-Force, Google-Drive, Dropbox, Owncloud, Microsoft-Cloud, Apple-Cloud, Microsoft-Office 360, Microsoft-Communications-Online, Deutschland-Cloud oder regelmäßige Datenfernzugriffe über ein betriebliches VPN für Homeoffice) bitten wir Sie, diesen Fragebogen auszufüllen und Ihre Bereitschaft anzugeben, für eine erhöhte Leistung (Bedarf an symmetrischer Bandbreite von mindestens 50 Mbit/s) auch ein höheres Entgelt zu zahlen. Mit diesem Bedarfsnachweis gehen Sie selbstverständlich keine Verpflichtung zum späteren Vertragsabschluss ein. Die Gemeinde Deilingen kann aber mit einer hohen Zahl an Bedarfsnachweisen einen höheren Zuschuss für den Bau des Glasfasernetzes in unserer Gemeinde erhalten.

Der Ausbau des Glasfasernetzes im 1. Bauabschnitt umfasst folgendes Gebiet:  Hochbergstraße, Lauterbachstraße, Wiesenstraße, Unterm Kreuz, Industriestraße, Friedhofstraße, Im Dörfle, Hölzlestraße, Am Mühlbach, einen Teil der Wehinger Straße, Gartenstraße, Kirchstraße, Gewerbegebiet Reuthof, Reuthof, Lange Straße, Straße nach Weilen, Wohnbaugebiet Öschle, Talstraße, Baurengasse, sowie ein Teilstück der Hauptstraße, Silcherstraße) und kostet 1,5 Mio. €. Durch eine hohe Anzahl von Bedarfsnachweisen kann die Gemeinde einen Teil dieses großen Betrages über einen möglichen Landeszuschuss finanzieren. Trotzdem wird der Gemeinde ein Eigenanteil in Höhe von ca. 770.000 € für den 1. Bauabschnitt zur Finanzierung verbleiben.
Da dieses Projekt einen großen Schritt für unsere Gemeinde in die digitale Zukunft bedeutet, würde ich mich sehr über Ihr Interesse und Ihren Besuch bei dieser Informationsveranstaltung freuen.
Ein so großes und wichtiges Projekt für die Zukunft unserer Gemeinde kann nur gelingen, wenn Sie, die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde in großer Zahl bereit sind, sich daran zu beteiligen.

Mit freundlichen Grüßen
Ragg
Bürgermeister

Weitere Infos unter http://www.breitband-tut.de/ und https://www.netcom-bw.de/